Fachingenieur/Fachplaner/Fachbauleiter für den Pflasterbau | 30.10.2018

Eipos-Fortbildung läuft zum dritten Mal

Wegen der guten Nachfrage geht die Weiterbildung zum Fachingenieur/Fachplaner/Fachbauleiter für den Pflasterbau nun in die dritte Runde. Da die Teilnahmezahl begrenzt ist, sollten sich Interessenten schnell entscheiden und bewerben.

 - Auch in der dritten Fortbildungsmaßnahme wird Dr. Mike Wolf im Labor der TU Dresden im Rahmen des Praxisteils wieder die Funktionsweise von Prüfgeräten erläutern.
Auch in der dritten Fortbildungsmaßnahme wird Dr. Mike Wolf im Labor der TU Dresden im Rahmen des Praxisteils wieder die Funktionsweise von Prüfgeräten erläutern.
Foto: Eipos

Nach dem sehr erfolgreichen Abschluss der beiden ersten Matrikeln der Fortbildungsmaßnahme 2017 und 2018 hat das Dresdener Fortbildungsinstitut Eipos die dritte Runde eingeläutet. Ihm zur Seite stehen wieder die Partner der ersten beiden Matrikeln, allen voran die Technische Universität Dresden, Professur für Straßenbau, sowie die ideellen Träger und Unterstützer, u.a. der Betonverband SLG, Bonn, und das Dozententeam der bisherigen zwei Kurse.

In Erweiterung zu den beiden ersten Fortbildungsmaßnahmen wurden in den Stundenplan zusätzlich vier Unterrichtseinheiten Ausschreibung/Kalkulation und vier Unterrichtseinheiten Barrierefreies Bauen aufgenommen. Dies hatte der Bildungsbeirat im Sommer 2018 auf Anregung von Teilnehmern aus dem letzten Kurs und aus der Bauwirtschaft beschlossen.

Das dritte Matrikel beginnt am 17. Januar 2019 und endet mit den Abschlussprüfungen und der Zertifikatsübergabe am 10. Mai 2019. Aus organisatorischen Gründen ist die Teilnehmerzahl auf 19 Personen begrenzt.