Nichts übers Knie brechen...

... auch nicht über die Brechstange. Lieber auf moderne Technik setzen. Dazu sollten Sie unsere Marktübersicht lesen. Mehr »

Aktuelle News

Präzises Bohrergebnis

Hausherr System Bohrtechnik; Tieflochhammer-Sprenglochbohrgerät; HSB 1000 Mehr »

Ordnung mit System

Der Dienstleister Mewa bietet einen Schrankservice an, bei dem die frische Berufskleidung in Schrankfächern bereit liegt, während die schmutzige Wäsche in einem separaten Bereich gesammelt wird. Der Service sorgt für Ordnung und hilft bei der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften. Mehr »

So vermeiden Sie Mängel beim Pflastern

Pflasterschäden oder -mängel haben in der Regel mehrere Ursachen, die mit der Planung oder mit der Ausführung verbunden sind. Der Ingenieur und Sachverständige Claus-Peter Spuhn schildert Beispiele und zeigt auf, wie sich diese Schäden vermeiden lassen. Mehr »

Was kann die Straße der Zukunft?

Gekühlt, gewärmt und selbstheilend – die Straßen der Zukunft bieten viele nützliche Features. Dies erfuhren die Teilnehmer einer Exkursion zum Testgelände Dura-BASt der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt). Die Mitglieder des Straßen- und Tiefbau-Verbands NRW wollten wissen, was kann sie, die Straße der Zukunft? Mehr »

Konzept steht ǀ 23.04.2018

Infrastrukturgesellschaft und Fernstraßenbundesamt

Bundesverkehrsminister Scheuer hat am 19. April 2018 auf der Verkehrsministerkonferenz in Nürnberg Standortkonzepte zur Infrastrukturgesellschaft und dem dazugehörigen Fernstraßenbundesamt vorgestellt. Mehr »

Entwicklungen bei der Frästechnik

Müssen Straßen- oder Verkehrsflächen einer Erhaltungsmaßnahme unterzogen werden, sind Fräsen die ersten Baumaschinen, die dabei zum Einsatz kommen. Was sie hinterlassen, hat wesentlichen Einfluss auf die Qualität der neuen Deckschichten, deren Gebrauchseigenschaften sowie auf die wirtschaftliche und zeiteffiziente Ausführung der weiteren Baumaßnahmen. Mit der richtigen Frästechnik lässt sich die Beschaffenheit der Fräsfläche beeinflussen. Mehr »

Öko-Studie des Ifeu ǀ 23.04.2018

Teerhaltiger Straßenaufbruch als Deponiebaustoff

Teerhaltiger Straßenaufbruch kann sinnvoll als Deponiebaustoff verwendet werden. Das geht aus einer aktuellen Untersuchung hervor. Das Ifeu-Institut für Energie- und Umweltforschung, Heidelberg, hat dazu eine Studie zur „Entsorgung von teerhaltigem Straßenaufbruch aus ökologischer Sicht“ vorgelegt. Mehr »

Mobil in allen Belangen

Eine neue Serie raupenmobiler Haldenbänder der Moerschen Mobile Aufbereitung GmbH ermöglicht das kontinuierliche Aufhalden von Schüttgütern aller Art. Mehr »

Der moderne Saugbagger

Gibt es ihn, den perfekten Saugbagger? Natürlich kann diese Frage nicht pauschal beantwortet werden, denn jeder Einsatzfall hat seine eigenen Auswahlkriterien, aber dennoch gibt es einige Punkte, die einen modernen Saugbagger charakterisieren. Mehr »

Liebherr-Werk Bulle ǀ 20.04.2018

Sparsame und leistungsstarke Motoren

Dass selbst ein Baumaschinenhersteller mit den großen Motorenzulieferern mehr als Schritt halten kann, hat unser Autor bei einem Besuch des Liebherr-Motorenwerks im schweizerischen Bulle erfahren. Mehr »

Von der Praxislösung zum Geschäftsmodell

Eine selbst entwickelte Siebmaschine, die ursprünglich zur Reduktion von Brechkosten nur in den eigenen Asphaltmischwerken der Bau- und Handelsgruppe Sachsen (BHS) aus Dresden zum Einsatz kommen sollte, hat sich zu einem lukrativen Geschäftsmodell entwickelt. Mehr »

Drohnen im Kiesabbau

Drohnen sind populär geworden. Dabei werden Flugroboter schon seit vielen Jahren für professionelle Ingenieurvermessungen eingesetzt. Mehr »

Deutscher Straßen- und Verkehrskongress 2018

Die Straßen- und Verkehrsbranche versammelt sich vom 12. bis 14. September in Erfurt. Dann findet der Deutsche Straßen- und Verkehrskongress 2018 statt. Flankiert wird die Fachveranstaltung erneut von einer Begleitausstellung, in der sich führende Unternehmen der Branche präsentieren. Wir haben das Programm. Mehr »

News ǀ 18.04.2018

BIM im Tiefbau – was ist das?

von Rainer Schrode

BIM ist in aller Munde. Doch was genau ist eigentlich BIM und warum ist die Umsetzung im Tief- und Straßenbau so schwer? Das Kürzel BIM steht für „Building Information Modeling“ und lässt sich am einfachsten mit „modellbasiertem Bauen“ übersetzen: Das Bauwerk wird also erst digital in 3D (dreidimensional, sprich in Lage und Höhe) geplant, dann virtuell im Maßstab 1:1 errichtet und erst dann real gebaut. So können verschiedene Varianten vorab ausprobiert und visualisiert werden. Mehr »

Die Neuen sind da!

Mediadaten Titelseite SUS2018
 
Wer gut plantist erfolgreicher!
Hier finden Sie die Mediadaten aller Baufachzeitschriften für Ihre Werbung im Jahr 2018.

Stellenmarkt

Teaser StellenmarktSie wollen sich beruflich verändern? Sie suchen Verstärkung für Ihr Team? Unser Online-Jobportal hat die passende Stelle oder den geeigneten Bewerber für Sie im Angebot.

zur Jobbörse

Newsletter

Melden Sie sich direkt auf dem Anmeldebutton für den Newsletter Ihrer Wahl an. Gerne können Sie auch mehrere Newsletter beziehen.

Newsletter Asphalt und Bitumen

Newsletter Steinbruch und Sandgrube Headergrafik

Newsletter Straßen- und Tiefbau

Ansprechpartner

Sie möchten mehr über uns und unsere Magazine erfahren? Unsere Team- assistentin Silke Neuser hilft Ihnen zuverlässig weiter, versorgt Sie mit wichtigen Informationen und vermittelt rasch kompetente Ansprechpartner.

Silke Neuser
Telefon: +49 511 7304-140
E-Mail: s.neuser@schluetersche.de

Weitere Ansprechpartner und ein Kontaktformular finden Sie hier.

Das Baunetzwerk

Baunetzwerkbiz_Starterbild
© 2018 Giesel Verlag - ein Unternehmen der Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG