Zerkleinerungstechnik

Nichts übers Knie brechen...

... auch nicht über die Brechstange. Lieber auf moderne Technik setzen. Dazu sollten Sie unsere Marktübersicht lesen. Mehr »

Qualität statt Masse

Um ihren Steinbruch wirtschaftlicher zu betreiben, führt die Terratec-Basalt GmbH eine mobile Aufbereitungsanlage ein. Eine Folge dieser Umstellung ist die Steigerung der Produktqualität. Mehr »

Spiel, Satz und Sieg

Bei der Produktion von Bodenbelägen für Tennisplätze aus Abbruch-Ziegeln und Dachpfannen punktet eine Kombi-Aufbereitungsanlage durch ihre Wirtschaftlichkeit. Mehr »

Schön mobil bleiben

Mobilität ist ein positiv behaftetes Wort. Wer mobil ist, gilt als beweglich, modern, flexibel. Im Steinbruch oder im Kieswerk sind mobile Brecheranlagen und Siebe meist auf Kettenfahrzeugen unterwegs. So lässt sich das Gestein genau dort zerkleinern oder klassifizieren, wo es sinnvoll erscheint. Wir haben uns unter anderem auf der Steinexpo über akutelle Modelle in der mobilen Aufbereitungstechnik informiert. Mehr »

Top-Thema: Pflasterschäden

So vermeiden Sie Mängel beim Pflastern

Pflasterschäden oder -mängel haben in der Regel mehrere Ursachen, die mit der Planung oder mit der Ausführung verbunden sind. Der Ingenieur und Sachverständige Claus-Peter Spuhn schildert Beispiele und zeigt auf, wie sich diese Schäden vermeiden lassen. Mehr »

Top-Thema: Anbaugeräte

Wenn der Löffel Zähne zeigt

Ohne Löffel, Schaufel oder Reißzahn ist der beste Bagger nichts wert. Auf der diesjährigen Steinexpo wurden zahlreiche Anbaugeräte präsentiert. Anbaugeräte in der Marktübersicht. Mehr »

Sonderlösung im Steinbruch

Ein von HS Schoch auf Kundenwunsch gefertigter Felslöffel kommt in einem österreichischen Steinbruch zum Einsatz. Um die aus der Wand gesprengten größeren „Felsbrocken“ aufzunehmen wird ein spezieller Löffel benötigt. Mehr »

Spezialfräsen für Tunnel- und Infrastrukturbau

Kemroc, bislang unter dem Namen Erket bekannt, präsentiert seine Spezialfräsen für Tunnel- und Infrastrukturbau auf der Stuva-Expo vom 6. bis 7. Dezember 2017 in Stuttgart. Mehr »

Durchbruch bei der Automatisierung

Das neue ICS-Steuersystem von Rototilt in Verbindung mit dem Schwenkrotator ermöglicht der Baggersteuerung, den Schwenkwinkel automatisch regeln. Mehr »

ZFE

Neue Felsschaufel für harte Einsätze

Eine „graue Schönheit“ hat das Werk des Verschleißschutzspezialisten ZFE in Achern-Gamshurst verlassen und wurde termingerecht an den Kunden geliefert. Dieser hatte spezielle Anforderungen an die neue Felsschaufel, die vor allem in Stein und Schotterwerken ihren Einsatz finden soll. Mehr »

Top-Thema: Frästechnik

Mit der richtigen Technik am richtigen Ort viel effizienter

Die Hersteller der Kaltfräsen haben in den vergangenen Jahren viele neue technische Lösungen hervorgebracht, mit denen die Fräsdienstleister äußerst präzise Fahrbahnbeläge abtragen und neu profilieren können. Allerdings stellen die Fräsdienstleister im VESF, dem Verband Europäischer Straßenfräsunternehmungen, immer wieder fest, dass das volle Potenzial der Kaltfräsen nicht abgerufen oder ausgenutzt wird. Mehr »

Der Marktführer mit der breitesten Produktpalette

Kunden können aus über 30 verschiedenen Maschinentypen wählen, die jeweils auch mit unterschiedlichen Fräsbreiten verfügbar sind. Bei den Leistungsklassen startet die untere (Kleinfräsen) mit 45 kW, während die Modelle der oberen Leistungsklasse (Großfräsen) mit Motoren von bis zu 753 kW ausgestattet sind. Die Maschinengewichte der Wirtgen Kaltfräsen reichen dabei von 4,6 t bis 44 t. Mehr »

Mittlerweile ein volles Programm

Ein Jahr nach der Übernahme der Bomag durch Fayat im Jahre 2005 wurde den Boppardern die Verantwortung für das Gesamtgeschäft Straßenfertiger und Kaltfräsen und damit auch für die in Italien angesiedelte Produktion und die technische Weiterentwicklung der Maschinen übertragen. Aufbauend auf die Erfahrungen des italienischen Herstellers Marini musste das Rad nicht neu erfunden werden. Die anschließende Detailarbeit führte zu einem Komplettprogramm mit Raffinesse. Mehr »

Schnell, effizient und unkompliziert

Eine wirtschaftliche und schnelle Möglichkeit für die nachhaltige Sanierung von Straßen ist das Feinfräsen. Richtig eingesetzt, können Deckschichten unter Nutzung dieser Technologie damit saniert werden, bevor sich Schäden in die unteren Schichten fortsetzen. Mehr »

Top-Thema: Nass- und Trockenaufbereitung

Rein gemischt

Im Schotterwerk Mönsheim/Deutschland der MSW Mineralstoffwerke Südwest versetzt ein Doppelwellenmischer lehmbehaftetes Vorsiebmaterial mit Weißfeinkalk. So trennt sich der Lehm sauber vom Gestein, welches nun großteils in den Aufbereitungsprozess rückgeführt wird. Mit diesem trockenen Verfahren werden 70 % des Materials, das vorher im Steinbruch verkippt werden musste, verwertbar. Mehr »

Brecher jederzeit verfahrbar

Auf den SBM Expert Days Mitte September in Liezen hat SBM sein neues Dolly Transportsystem präsentiert. Mit diesem lässt sich die Anlage Remax 400 mit einer 3-Achs Zugmaschine und einem 3-Achs- Dolly im Rahmen einer Dauerausnahmegenehmigung verfahren. SBM-Geschäftsführer Erwin Schneller erklärt im Video die Besonderheiten des Gespanns. Mehr »

Anlagentechnik zur Feinsandrückgewinnung

Der Einsatz von Zyklonen und die Nachreinigung von Feinsanden mit Wendelscheidern werden künftig an Bedeutung gewinnen. Mehr »

© 2018 Giesel Verlag - ein Unternehmen der Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
powered by SiteFusion