Solids, Dortmund | 02.12.2018

Solids als Branchentreff etabliert

Über 6.000 Fachbesucher kamen am 7. und 8. November zur Solids, Fachmesse für Granulat-, Pulver- und Schüttguttechnologien, in Dortmund. Wir waren vor Ort und haben mit den Ausstellern gesprochen.

 - Am Fördertechnik-Modell  von ContiTech war ein Sensor verbaut,  der die Füllmenge erkennt und freigibt.
Am Fördertechnik-Modell von ContiTech war ein Sensor verbaut, der die Füllmenge erkennt und freigibt.
Foto: David Spoo

Die 500 Aussteller zogen zum Messeabschluss ein zufriedenes Resümee. Die Solids, die als Messeduo mit der Recycling-Technik 2018 stattfand, hat sich als wichtiger Branchentreff etabliert. Während die Recycling-Technik ein Besucherwachstum von 10 % verzeichnete, hatte die Solids Aussteller aus 60 Nationen und war somit um 20 % internationaler als die vorangegangene Messeausgabe.

Stimmen der Solids-Aussteller

Katja Mattejat aus der Marketingabteilung von Pfreundt kündigte ein stärkeres Engagement im Recycling-Bereich an. Dort würde bislang hauptsächlich auf stationäre Verwiegung gesetzt, die mobilen Wiegesysteme könnten jedoch zur Effizienzsteigerung beitragen. Messepremiere feierte die Bitzer Wiegetechnik. Marketing-Mitarbeiterin Daniela Detter freute sich vor allem über das große Interesse an den Band- und Schüttwaagen. Ihre ebenfalls erste Teilnahme in Dortmund nutzte die französische Firma Altema, um ihre Förderbandtrommeln in Deutschland vorzustellen, erläuterte Export-Assistentin Emilie Bodin.

Axel Seeger von der Lutze Gruppe berichtete, dass das Unternehmen den Service-Bereich weiter verstärkt. 14 deutsche Niederlassungen mit 250 Technikern bieten mittlerweile einen Rund-um-die-Uhr-Service an. Bertram hat die Förderbänder für schwere Schüttgüter in der Steine- und Erdenindustrie vom Typ BGS überarbeitet. Mitarbeiter Dennis Köpp erläuterte, dass die Rohr-Durchmesser von 60 auf 70 mm verstärkt wurden seien.

Michael Haack vom zur Aalgaier-Gruppe gehörenden Systemlieferanten Mogensen nannte die Process-App für Taumelsiebmaschinen als Highlight des Messeauftritts. Zur bauma soll die Vollversion erhältlich sein, die einen hohen Kundennutzen biete. Andre Däschlein, Vertriebsleiter International bei BHS Sonthofen, informierte die Besucher über optimierte Maschinen aus dem Bereich Zerkleinerung.

Über ein hohes Besucheraufkommen freute sich Service Sales Manager Ulrich Peiter von Nebolex. Neu im Portfolio des Unternehmens ist die Geruchsbindemaschine V12SO. Am Stand von ContiTech stach ein Modell ins Auge, das alle Fördermöglichkeiten beinhaltet. Dort war auch ein Sensor im Einsatz, der die Füllmenge erkennt und freigibt.

Mitgliederversammlung des DSIV

Auf fünf offenen Vortragsbühnen wurden an den beiden Messetagen 100 Fachvorträge angeboten und der Deutsche Schüttgut-Industrie Verband (DSIV) hielt im Rahmen der Messe seine jährliche Mitgliederversammlung ab. Auf mehr als 80 Mitglieder ist der Verband inzwischen angewachsen, erläuterte Stefan Penno. Der bisherige Vorsitzende trat nach sechs Jahren an der Spitze ebenso wie die Vorstandsmitglieder Michael Hengl und Stefan Zöbisch nicht mehr zur Wahl an. In einem Wahlgang wurden dann einstimmig Tom Henning (Ing. Siegmund Henning Anlagentechnik GmbH - SHA GmbH) als Vorsitzender, Uwe Schmidt (Fr. Jacob Söhne GmbH & Co. KG) als Schriftführer und Daniel Eisele (Easyfairs Deutschland GmbH) als zweiter Beisitzer gewählt. Wiedergewählt wurden die bisherigen Vorstandsmitglieder Wolfram Kreisel und Jochen Baumgartner. David Spoo