Foto: Foto: Gnzburger Steigtechnik

Archiv

Rutschfeste Leiter

Die neue Generation des nivello-Leiterschuhs der Günzburger Steigtechnik verfügt über eine neue, patentierte 2-Achsen-Neigungstechnik im integrierten Gelenk. Dank dieser neuen Gelenkkonstruktion kann der Leiterschuh kleinere Bodenunebenheiten nicht nur in zwei, sondern in vier Richtungen ausgleichen.

Neu ist auch das Konzept der wechselbaren Fußplatten, die der Anwender schnell austauschen kann. Dadurch lassen sich die Leitern an unterschiedliche Untergründe anpassen. Als weitere Pluspunkte: nennt der Hersteller die integrierte Winkelkontrolle, womit der Anwender stets den korrekten Anstellwinkel der Leiter einstellen kann. Die geriffelte Auflagefläche der Fußplatten dient automatisch als Verschleißindikator. Alle Leitern mit nivello-Leiterschuh sind künftig mit der neuen nivello-Version ausgestattet, ohne Mehrpreis.

Erhöhte Arbeitssicherheit
„Mit der nivello-Technologie haben wir vor über zehn Jahren auf Anhieb eine neue Benchmark in Bezug auf Standsicherheit von Leitern gesetzt“, betont Ferdinand Munk, Geschäftsführer der Günzburger Steigtechnik GmbH. „Mit der Ausweitung der Ausgleichsfunktionalität auf zwei Neige-Achsen gelingt es uns mit der zweiten Generation jetzt, die Stand- und Arbeitssicherheit für die Anwender noch weiter zu erhöhen. Aber auch ein Plus an Flexibilität war uns wichtig. Das erreichen wir mit den wechselbaren Fußplatten. Auch von der in den Leiterschuh integrierten Anstellwinkel-Kontrolle profitieren die Anwender“, so Munk weiter.

Ein großes Plus in Bezug auf die Anwenderfreundlichkeit bietet die Günzburger Steigtechnik mit dem neuen Wechselkonzept bei den unterschiedlichen geriffelten Fußplatten, die sich einfach und schnell auswechseln lassen. Sie sind in unterschiedlichen Größen und Shorehärten verfügbar und können erstmals auch elektrisch ableitfähig geliefert werden.

Archiv

Arbeitsunfälle verhindern

Die BG RCI hat unter dem Titel „Lebensretter“ zwei neue Broschüren für Sicherheit im Unternehmen veröffentlicht.

Archiv

Test: Kombination Erdgasantrieb mit langem Auflieger

Der LKW ist europaweit das Rückgrat privater und industrieller Versorgung. Um das dabei entstehende CO2 zu reduzieren, bedarf es neuer Technologien. Iveco hat nun getestet, wie sich die Kombination aus Erdgasantriebe (CNG und LNG) und verlängertem Auflieger wirtschaftlich und auf den CO2-Ausstoß auswirkt. Teampartner ist der Logistiker SMET.

Archiv

VDBUM-Akademie mit neuem Programm

Die VDBUM-Akademie hat ihr Weiterbildungsprogramm 2016/2017 vorgestellt und um verschiedene Themen erweitert. Das Schulungsangebot des Verbands der Baubranche, Umwelt und Maschinentechnik ist in Kürze im Qualitätsmanagement zertifiziert.

Archiv

Nicht auf Kosten der Sicherheit sparen

Fehlerausschlüsse bergen hohe Risiken. Dold & Söhne hat daher ein Sicherheitsschalter- und Schlüsseltransfersystem entwickelt, das die gesetzlichen Anforderungen in Gänze erfüllt.