Archiv

So pflegen Sie Arbeitskleidung richtig

Falsche Behandlung bei der Wäsche „verwässern“ so manche positive Eigenschaft von Funktionstextilien mit Membranen, bekannt zum Beispiel unter dem Markennamen Gore-Tex. Mit unseren Tipps machen Sie es richtig.

Arbeitskleidung sollte mit speziellen Waschmitteln gepflegt werden, um ihre Schutzfunktion zu erhalten.Foto: Foto: DBL

Gore-Tex ermöglicht einen hohen Tragekomfort und bietet zudem hervorragende wasserabweisende Eigenschaften. Diese Artikel dürfen nicht mit Weichspülern gepflegt werden, da sie die Poren der Membrane verstopfen, der Artikel verliert seine Atmungsaktivität. Aber auch das Prozedere des Imprägnierens konventioneller Nässeschutztextilien ist aufwändig und komplex. Die Fluorcarbonausrüstung, eine Art, Textilien zu imprägnieren, so dass diese wasser- sowie öl- und fettabweisend werden, gehört in das letzte Spülbad – dabei kommt es neben der exakten Dosiermenge und Einwirkzeit auch auf die korrekte Temperatur im Wäschetrockner an, sonst entfaltet die Imprägnierung nicht ihre maximale Wirkung.

Weitere typische Pflegefehler sind, dass oft ungeeignete, meist zu scharfe Waschmittel verwendet werden. Nicht selten werden auch zu hohe Temperaturen gewählt. Dann ist zwar der Fleck draußen, aber das teure Textil hat seine Schutzwirkung komplett verloren. Im ungünstigsten Fall fällt das dem Träger erst in Situationen auf, in denen er sich eigentlich auf die Schutzfunktionen verlassen muss.

Arbeitskleidung mieten statt kaufen

Wer sich nicht selbst mit der Anschaffung und Pflege von Arbeitskleidung herumplagen will, kann einen Dienstleister beauftragen. Dieser vermietet die Ausrüstung und kümmert sich um die Reinigung. Die Firma Mewa versorgt Unternehmen europaweit von 44 Standorten aus mit Berufs- und Schutzkleidung, Putztüchern, Ölauffang- und Fußmatten sowie Teilereinigern im Full-Service. Ein weiteres Unternehmen ist die DBL – Deutsche Berufskleider-Leasing GmbH, ein 1971 gegründeter Verbund aus rechtlich unabhängigen, wirtschaftlich selbstständigen Anbietern der textilen Mietbranche. (mai/us)

Archiv

Nicht nur sauber sondern haltbar bleiben

Arbeitskleidung, die sich nicht in der Waschmaschine waschen lässt, sollte vor vorneherein ausscheiden. Es nutzt nichts, wenn man die Jacke jede Woche in die Reinigung geben muss.

Archiv

Ordnung mit System

Der Dienstleister Mewa bietet einen Schrankservice an, bei dem die frische Berufskleidung in Schrankfächern bereit liegt, während die schmutzige Wäsche in einem separaten Bereich gesammelt wird. Der Service sorgt für Ordnung und hilft bei der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften.

Archiv

Gesund und sicher durch den Winter

Bald haben wieder Regen, Kälte und Frost das Sagen. Höchste Zeit also, die bestehende Warnschutzkleidung um normgerechte Kleidungsstücke mit wohligem Wärmefaktor zu ergänzen.

Archiv

Gut geschützt vor Kälte und Nässe

Berufsbekleidungs-Spezialiast Mewa bietet Outdoor-Jacken an, die vor Wind und Wetter schützen. Das Sortiment zum Mieten umfasst Softshell-, Fleece- und Win-terjacken.