HCEE-Erlebnistage in Tessenderlo | 05.02.2019

Nah am Endkunden

Bei den internationalen Erlebnistagen von Hyundai Construction Equipment Europe (HCEE) konnten Kunden und Interessenten das Unternehmen in seiner Europazentrale im belgischen Tessenderlo hautnah kennenlernen und praktische Erfahrung mit den Maschinen sammeln.

 - DieTeilnehmer der Erlebnistage nutzen die Möglichkeit, die Maschinen zu testen.
DieTeilnehmer der Erlebnistage nutzen die Möglichkeit, die Maschinen zu testen.
Foto: HCEE

Das Unternehmen hat die Notwendigkeit erkannt, auf neue Weise an seine Endkunden herantreten zu müssen. Nachdem im März 2018 erstmals ein Programm für französische Kunden und Interessenten veranstaltet worden war, wurde nun eine neue Reihe von Erlebnistagen in Tessenderlo gestartet. Zunächst erhielten die Kunden Informationen zur gesamten Bandbreite an Dienstleistungen, Technologien und Produkten. Das Programm gab auch Einblicke in die Firmengeschichte und das europäischen Händlernetz. Eine geführte Tour bot einen echten „Blick hinter die Kulissen“.

Maschinen selbst testen

Auf dem nahegelegenen Präsentationsgelände konnten die Teilnehmer selbst Hand anlegen. Unter den 16 Maschinen – Raupenbagger, Radbagger, Radlader und Kompaktbagger - befanden sich auch die neuesten Modelle von Hyundai, die auf einer offenen Fläche unter realen Arbeitsbedingungen ausprobiert werden konnten. Eigens zusammengestellte Schulungsteams, Produktspezialisten und Händlerteams standen mit Rat und Tat zur Seite.

„Wir wollen unseren Kunden, Interessenten und Händlern ein umfassendes und einzigartiges Unternehmenserlebnis bescheren, das weit über herkömmliche Fachmessen hinausgeht“, sagte Paul Sysmans, Marketing Manager Europe bei HCEE und schloss an: „Wie gut eine Hyundai-Maschine wirklich ist, lässt sich nur im praktischen Einsatz auf einer Baustelle erleben.“