Wachstum im Segment der Kompaktmaschinen | 11.07.2018

Mecalac übernimmt Radlader von Pichon

In Deutschland sind sie kaum bekannt, die kompakten Radlader von Pichon. Nun steigt Mecalac dort ein. Der Hersteller aus dem französischen Annecy wird ab Anfang 2019 die Produktion und den Vertrieb der Radlader von 26 bis 75 PS übernehmen.

 - Mit den kompakten Radladern stärkt Mecalac ab kommendem Jahr seine Position im Baumaschinenmarkt.
Mit den kompakten Radladern stärkt Mecalac ab kommendem Jahr seine Position im Baumaschinenmarkt.
Foto: Mecalac

Pichon, spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Geräten für die Landwirtschaft und ansässig in der Bretagne, stellt diesen Produktionszweig ein.

Die Baureihe von sechs Radladern stellt eine Ergänzung der aktuellen Produktpalette der Mecalac-Radlader dar, die heute vom Tochterwerk Mecalac Baumaschinen, ehemals Ahlmann, in Büdelsdorf entwickelt und hergestellt werden. Die kompakten Radlader werden durch das weltweite Vertriebsnetz der Mecalac-Gruppe im Laufe des Jahres 2019 eingeführt, nach der Motorenumstellung auf die Emissionsstufe 5.

Gleichzeitig wurde mit Pichon eine Vertriebsvereinbarung getroffen, die es erlaubt, die Maschinen auch in der Farbe und unter der Marke Pichon zu vertreiben, um die Kunden im Agrarsektor weiterhin bedienen zu können.