Personalie | 07.08.2018

Max von Devivere übernimmt Eurobitume Benelux

Der erfahrene Bitumen- und Asphalt-Fachmann und frühere Geschäftsführer von EAPA, Max von Devivere, ist der neue Mann bei Eurobitume Benelux, der Vertretung von Eurobitume in den Niederlanden, Belgien und Luxemburg. Von Devivere übernahm die Funktion von Theo Terlouw, der nach sieben engagierten und erfolgreichen Jahren seine Aufgaben am 1. August übergab.

 - Max von Devivere ist der neue Mann bei Eurobitume Benelux
Max von Devivere ist der neue Mann bei Eurobitume Benelux
Foto: Eurobitume

Von Devivere wird seine Expertise, sein Wissen und seine Kontakte nutzen, um die ausgezeichnete Arbeit von Eurobitume in der Region fortzusetzen: zur Förderung der effizienten und sicheren Verwendung von Bitumen in Straßen-, Industrie- und Hochbau, Schaffung eines positives Umfeldes für eine nachhaltige Nachfrage nach Bitumen und Bereitstellung wichtiger Informationen, Empfehlungen und Expertenwissen zu Fragen zu Technik, Gesundheit und Sicherheit, Prüfung und Normung.

“Eine Schlüsselprojekt, auf das ich mich in den Niederlanden besonders freue, ist das Asphalt Impulse Projekt "Besseres Bitumen, besserer Asphalt“, sagte der Manager von Eurobitume Benelux Max von Devivere. “Vertreter der Industrien haben 35 Projekte identifiziert – zur Vorhersage der Lebensdauern, zur Qualitätsverbesserung und -sicherung, Kosteneffizienz, zu Wiederverwendung und Dauerhaftigkeit – die, falls sie ausreichend finanziert werden, die durchschnittliche Lebenserwartung von Asphaltstraßen verdoppeln und die CO2-Emissionen in Asphaltproduktion und –verarbeitung halbieren werden.“

Von Devivere ist ausgebildeter Bauingenieur und hat u.a. in den acht Jahren seiner Geschäftsführung des europäischen Asphaltverbandes EAPA umfangreiche Erfahrungen in der Bitumen- und Asphaltindustrie gesammelt. 18 Jahre arbeitete er in der Straßenbau- und Baustoffindustrie, davon 12 Jahre für das bekannte Unternehmen Eurovia in Frankreich und Deutschland. Auch für die niederländische Gruppe Royal BAM war er in verschiedenen europäischen Ländern tätig.