Weltleitmesse erwartet hohe internationale Beteiligung | 06.09.2017

Innotrans 2018 ist gefragt wie nie

Die Veranstalter sind sehr zufrieden: Der Stand der verbindlichen Anmeldungen von Ausstellern zur Innotrans bewegt sich schon jetzt auf Rekordniveau. Im Vergleich zur letzten Messe legt die kommende Veranstaltung um 25% zu.

 - Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt bei seiner Eröffnungsrede 2016.
Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt bei seiner Eröffnungsrede 2016.
Foto: Messe Berlin

Die Messe möchte vom 18. bis 21. September 2018 wieder einen kompletten Marktüberblick über das Produkt- und Dienstleistungsangebot der internationalen Verkehrsbranche bieten.

„Wie sieht die Mobilität von morgen aus?“ Um diese Frage wird sich auf der kommenden Innotrans alles im Mobility Vision Lab (ehemals Future Mobility Park) drehen. Aus dem Übergang zwischen Halle 20 und 21 machen kreative Entwickler einen Showroom visionärer Verkehrskonzepte.

Als starkes Brückensegment zum Bereich Schieneninfrastruktur ist das Segment Tunnel Construction aus dem Messeportfolio nicht mehr wegzudenken. In Halle 5.2 werden 2018 wieder Branchenaussteller aus dem In- und Ausland ihre Lösungen für den Neubau und die Instandhaltung von Tunnelanlagen präsentieren. Begleitet wird das Messesegment Tunnel Construction vom International Tunnel Forum, das Fachbesucher in Diskussionsforen über aktuelle Themen informiert. Veranstalter ist die Stuva (Studiengesellschaft für Tunnel und Verkehrsanlagen e.V.).

Seit Sommer 2017 entsteht auf dem Frei- und Gleisgelände die multifunktionale Halle 27. Dabei wird durch die Verlegung eines neuen Gleisstranges die Gesamtkapazität des Gleisgeländes erhalten bleiben, die Präsentationsfläche auf dem bisherigen Freigelände wird sich hingegen verringern. Nach der Fertigstellung wird die Halle mit knapp 10.000 m² Brutto-Fläche die größte des Berliner Messegeländes sein und in den Folgejahren als Ausweichfläche für Modernisierungsarbeiten der Hallen rund um den Berliner Funkturm genutzt werden.

Rund 3.500 Berufseinsteiger aus allen Teilen der Welt reisten zur letzten Innotrans, um die zahlreichen Angebote und Kontakte auf der Weltleitmesse für ihre Karriereleiter zu nutzen. Mit dabei waren Studentengruppen aus China, Dänemark, Korea, Schweden und den Vereinigten Staaten. Die Messe unterstützte 2016 erstmals auch zwei Studentenwettbewerbe in den USA und China, um Fachstudenten die Möglichkeit zu bieten, ihre beruflichen Chancen in der Branche auszuloten. Für 2018 ist die Vergabe von Career Awards in weiteren Ländern geplant.