Foto: Innenministerium Baden-Württemberg

Personal

18 neue Regierungsbaumeister in Baden-Württemberg

4 Baureferendarinnen und 14 Baureferendare haben die Große Staatsprüfung für die Laufbahn des höheren bautechnischen Verwaltungsdienstes der Fachrichtung Straßen bestanden. Sie sind damit bestens vorbereitet für Fach- und Führungsaufgaben in der Straßenbauverwaltung.

Foto: Marco2811 - stock.adobe.com

Mecklenburg-Vorpommern

Projektgruppe „Großprojekte“ für 21 Straßenneu- und Ausbauvorhaben etabliert

Eine neue Projektgruppe „Großprojekte“ ist innerhalb der Straßenbauverwaltung des Landes Mecklenburg-Vorpommern beim Straßenbauamt Schwerin angesiedelt. Sie soll sich darum kümmern, dass alle Straßenbauprojekte in Mecklenburg-Vorpommern aus dem Bundesverkehrswegeplan 2030 sowie größere Baumaßnahmen an Landesstraßen umgesetzt werden.

Foto: HTW Dresden

Forschung und Lehre

Amtsübergabe: Professur für Straßenbau in Dresden

Im März übergab Prof. Dr.-Ing. Volker Rauschenbach in einem festlichen Rahmen den Lehrstuhl für Straßenbau der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden an Prof. Dr.-Ing. Ines Dragon.

„Deutschland baut – Bayern baut“: Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer beim Parlamentarischen Abend des BIV.

Parlamentarischer Abend

Mangel an Genehmigungen für Rohstoffabbau

Bausand gibt es in Deutschland genug. Dass es jedoch an Genehmigungen von Abbauflächen mangelt, wurde bei einem Parlamentarischen Abend mit Verkehrsminister Scheuer deutlich.

v. l .n .r. : Richard Wegener, Ian Gerstner, Nils Christian, Sergej Fritz und Kevin Ridel wurden für ihre hervorragenden Leistungen bei der Abschlussprüfung mit dem Nachwuchspreis Betonbauteile 2018 ausgezeichnet.

Preisvergabe

Leistung in Beton gemeißelt

Mitte Februar wurde im Rahmen der Abendveranstaltung der 63. Betontage der Nachwuchspreis Betonbauteile 2018 verliehen.

So könnte in der Zukunft ein Lufttaxi aussehen.
Foto: ©chesky - stock.adobe.com

Visionen

Reifen fürs Lufttaxi

Der „Aero“ von Goodyear ist ein Konzeptreifen für autonome, fliegende Autos, taugt aber auch für die Straße.

Foto: FBS

Fachvereinigung leitet Generationswechsel ein

Markus Lanzerath wird FBS-Geschäftsführer

Die Fachvereinigung Betonrohre und Stahlbetonrohre e.V. (FBS) leitet den Generationswechsel ein. Zum 1. März wurde Markus Lanzerath als Geschäftsführer bestellt. Im Herbst 2019 wird er die Nachfolge von Erich Valtwies antreten.

Foto: Straßen.NRW / Frank Rogner

NRW

Mehr für Kommunen und Landesstraßen und schneller auf Autobahnen

Das Verkehrsministerium von Nordrhein-Westfalen hat das Landesstraßenerhaltungsprogramm 2019 vorgelegt, die Zuschüsse für den kommunalen Straßenbau erhöht und für weitere Autobahnprojekte eine Beschleunigungsvergütung ausgelobt.

Foto: Tensar

Sachsen-Anhalt

Fast 100 Mio. Euro für die Autobahnsanierung

10 Anschlussstellen, 56 Lkw-Stellplätze, 40 km grundhafter Ausbau – das Autobahnsanierungsprogramm der Landesstraßenbaubehörde Sachsen-Anhalt setzt 2019 vielfältige Schwerpunkte.

Die Geschäftsführung der Autobahn GmbH und Minister Scheuer
Foto: BMVI

Autobahn GmbH

Führungs-Team der Autobahn GmbH vorgestellt

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat am 21. März die Geschäftsführung der neuen Autobahn GmbH des Bundes vorgestellt.

„Unser Leitmotiv ist es, die hessische Verkehrswende weiterhin erfolgreich voranzutreiben. Nicht nur weil die Sicherung der Mobilität ein Garant für die wirtschaftliche Entwicklung ist, sondern vor allem geht es um die Sicherung der Lebensqualität."
Foto: Hessen Mobil

Hessen Mobil

Gerd Riegelhuth ist neuer Präsident

Seit Februar ist Gerd Riegelhuth neuer Präsident von Hessen Mobil. Der bisherige Vizepräsident tritt die Nachfolge von Burkhard Vieth an, der Mitte Januar in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Anerkannte Flüchtlinge gelten als motiviert und pflichtbewusst. Einzig die Sprachbarriere muss überwunden werden, um auf dem Arbeitsmarkt Fuß fassen zu können.
Foto: Frank Gärtner/fotolia.com

Integration

Fachwissen von Flüchtlingen zutage fördern

Wir fragten Michael van der Cammen, den Bereichsleiter Flüchtlinge und Migration bei der Zentrale der Bundesagentur für Arbeit, wie welche Chancen sich durch integrierte Flüchtlinge ergeben.

Foto: Dan Race/adobe.com

Arbeitsrecht

Facebook: Was tun, wenn Mitarbeiter in sozialen Netzwerken pöbeln?

Ein Gespräch über Maßnahmen, wenn Arbeitnehmer-Äußerungen in sozialen Netzwerken dem Unternehmen schaden.

David Spoo (l.) im Gespräch mit Joachim Schmid (VDMA).

Interview mit Joachim Schmid (VDMA)

Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen stimmen

Der VDMA-Fachverband Bau- und Baustoffmaschinen ist seit 50 Jahren fachlich-ideeller Träger der bauma. Während des bauma-Mediendialogs hat baunetzwerk-Redakteur David Spoo mit Joachim Schmid, Geschäftsführer des Fachverbands, über die bestimmenden Themen der bauma 2019 gesprochen.

Foto: Stockfotos-MG - stock.adobe.com

Tarif

Neue Mindestlöhne

Die Mindestlöhne im Baugewerbe erhöhten sich zum 1. März 2019.

Der VDBUM-Vorstand (v.l.): Josef Andritzky, Michael Hennrich, Peter Guttenberger (Präsident), Dieter Schnittjer, Jan Scholten, Dirk Bennje (Vizepräsident), Roland Caillé.
Foto: VDBUM

Verband stellt sich neu auf

VDBUM hat jetzt ein Präsidium

Der VDBUM hat seine Strukturen modernisiert und stellt sich neu auf: Statt Vorstand repräsentiert ab sofort ein Präsidium den Verband der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik.

Sieht gar nicht nach Arbeit aus, doch der Eindruck täuscht: Besuch beim Hartsteinwerk Kitzbühel (HWK).
Foto: Arne Hilt

Fachtagung

Hinterm Horizont

Bei der 66. Winterarbeitstagung der Steine- und Erden-Industrie in Kitzbühel blickt die Steine- und Erdenindustrie über den Tellerrand.

Die Entwicklung des Substandwertes auf Hamburgs Hauptverkehrsstraßen
Foto: Maike Sutor-Fiedler (Quelle: Hamburger Senat)

Straßensanierung

Hamburgs Straßen werden besser

Der Zustand von Hamburgs Hauptverkehrsstraßen hat sich 2018 sichtbar verbessert.

Der rheinland-pfälzische Verkehrsminister Volker Wissing möchte die Anreize in den Kommunen erhöhen, die notwendigen Bauprojekte anzugehen
Foto: KANTAR TNS, Beatrice Richert

Rheinland-Pfalz

Höhere Fördersätze für kommunalen Straßen- und Radwegebau

Kommunen erhalten für den Bau von Radwegen, den Ausbau von Straßen auf der freien Strecke, für Brückensanierungen einen zusätzlichen Förderzuschlag von 10 %.

Foto: FEhS

Broschüre

Eisenhüttenschlacke im Verkehrswegebau

Das FEhS – Institut für Baustoff-Forschung e.V. – setzt die Reihe seiner Publikationen zum Thema Eisenhüttenschlacke fort.