Baumaschinenmiete | 13.06.2018

Erneuerung einer Fahrbahn mit Beschicker

Auf 1,5 km Länge wurde die B 3 zwischen Bad Mingolsheim und Kreisgrenze Malsch im Mai saniert. Die Bundesstraße wurde hierfür halbseitig gesperrt und der Verkehr in Fahrtrichtung Heidelberg umgeleitet. Dennoch bliebt wenig Platz und es musste schnell gehen.

Die vom Regierungspräsidiums Karlsruhe beauftragte Eurovia Teerbau GmbH Niederlassung Karlsruhe entschied sich daher zur Umsetzung dieses Bauvorhabens für den Einsatz von Maschinen, die besonders gut für einen schnellen und reibungslosen Ablauf geeignet sind: der MF2500 Beschicker aus dem Hause Dynapac und einen neu aus dem Werk kommenden Vögele Fertiger.

 - Der Dynapac-Beschicker und der Vögele-Fertiger, die bei der Erneuerungsmaßnahme zum Einsatz kamen, wurden von der Rüko GmbH gemietet
Der Dynapac-Beschicker und der Vögele-Fertiger, die bei der Erneuerungsmaßnahme zum Einsatz kamen, wurden von der Rüko GmbH gemietet
Foto: Rüko

Beide Maschinen wurden von dem Malscher Baumaschinenvermieter Rüko zur Verfügung gestellt. In deren Maschinenpark stehen aktuell 11 Beschicker zur Verfügung, die deutschlandweit im Einsatz sind.

Der Beschicker, der inklusive Fahrer gemietet wurde, sorgt mit einer Einbaukapazität von 4.000 t/h für den kontinuierlichen Einbau des angelieferten Asphalts. Zudem werden Stöße vermieden, die beim Anfahren des Mischgut-Lkw an den Fertiger entstehen und die Ebenheit der neuen Straße beeinträchtigen würden.

So wurden die 8 cm dicke Asphaltbinderschicht und 4 cm dicke Asphaltdeckschicht jeweils mit 1.152 t und 580 t Tagesleistung in Teamarbeit im geplanten Zeitrahmen erneuert. Die Asphaltmischanlage in Speyer lieferte das Mischgut: stündlich 160 t für die Binder- bzw. 95 t für die Deckschicht. Das in zweieinhalb Wochen durchgeführte Bauprojekt mit einem Kostenvolumen von 540.000 Euro wurde vom Bund finanziert.