A 39 | 07.08.2017

Eilige Asphaltarbeiten

Auf der A 39 zwischen dem Autobahnkreuz Braunschweig-Süd und der Anschlussstelle Sickte müssen im August dringende Sanierungsarbeiten an der Fahrbahn erfolgen.

Der Streckenabschnitt wird daher an zwei Wochenenden nacheinander in jeweils einer Fahrtrichtung voll gesperrt. Die Sperrung beginnt jeweils am Freitag 18 Uhr und soll am darauffolgenden Montag gegen 5 Uhr aufgehoben werden. Geplant ist, die Fahrtrichtung Salzgitter ab 11. August voll zu sperren. Am darauf folgenden Wochenende die Fahrtrichtung Wolfsburg.

 - Wegen dringender Arbeiten kommt es zu Vollsperrungen
Wegen dringender Arbeiten kommt es zu Vollsperrungen
Abbildung: SVG

Nach Angaben der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßen und Verkehr sind die Arbeiten auf der A 39 unaufschiebbar und müssen noch in diesem Sommer stattfinden, weil sich das Schadensbild am offenporigen Asphalt im kommenden Winter deutlich verschlimmern würde. Daher müssen die Sperrungen erfolgen, auch wenn die A 39 wegen der Bauarbeiten auf der Helmstedter Straße in Braunschweig mit den entsprechenden Umleitungsverkehren belastet ist. Der Fernverkehr wird großräumig über das Autobahnnetz (A 2, A 391) umgeleitet.

Die Arbeiten wurden eng mit der Stadt Braunschweig abgestimmt und wurden bewusst auf die verkehrsarmen Wochenenden gelegt. Dennoch wird es zu Verkehrsbehinderungen kommen. In der Woche zwischen den Vollsperrungen kommt es auf der A 39 außerdem in beiden Fahrtrichtungen zu nächtlichen Behinderungen und Sperrungen wegen regulärer Wartungsarbeiten im Heidberg- und im Lindenbergtunnel.