Ein erstes wissenschaftliches Werk zum Einsatz von Drohnen ist im Fraunhofer IRB Verlag erschienen
Foto: Fraunhofer IRB Verlag

Buchtipp

Drohnen – Technik und Recht

Unbemannte Fluggeräte gewinnen aufgrund ihrer vielfältigen Einsatzmöglichkeiten immer mehr an Bedeutung.

Der Fraunhofer-Verlag hat nun ein wissenschaftliches Fachbuch veröffentlicht, das sich sowohl mit den technischen Gegebenheiten dieser Fluggeräte als auch mit den rechtlichen Aspekten ihres Einsatzes befasst.

Denn mithilfe dieser kamerabestückten Luftfahrzeuge lassen sich Gebäudeschäden registrieren, Hochspannungsmasten oder Schornsteine kontrollieren, schädliche Immissionen detektieren, Erntezeitpunkte feststellen oder auch Liegenschaften schützen – und dies alles zu einem Bruchteil der Kosten, die sonst für derartige Aufgaben anfallen. Auch die Ordnungsbehörden haben dieses Mittel für sich entdeckt und kontrollieren damit Veranstaltungen (z.B. Detektion von Hooligans bei Fußballspielen), dokumentieren Tatorte oder spüren Straftätern nach.

Auch wenn über dieses neue Phänomen in den Massenmedien und in Fachzeitschriften berichtet wird, gibt es bis heute kein wissenschaftliches Werk, welches sich sowohl mit den technischen Gegebenheiten dieser Fluggeräte als auch mit den rechtlichen Aspekten ihres Einsatzes befasst. Diese Lücke wird nun geschlossen.

Im Buch werden Einsatzbereiche, Technik, Flugvorbereitung und -durchführung, Datengewinnung im Flug, Bearbeitung von Flugergebnisse, Marktsektoren und Einsatzszenarien, Prävention in Missbrauchsfällen, Einsatzvoraussetzungen nach dem Luftverkehrsrecht, Beachtung von Rechten Dritter, Ermächtigungsgrundlagen beim Einsatz durch Ordnungsbehörden sowie Ausblick und aktuelle Tendenzen behandelt. Das Buch von den Autoren Ulrich Dieckert und Stephan Eich ist 577 Seiten dick und kostet sowohl als Hardcover wie als E-Book 89 Euro.

Archiv

Gemeinschaftsstand von BG RCI und MIRO

„VISION ZERO. Null Unfälle – Gesund arbeiten!“ Unter diesem Motto steht der Gemeinschaftsstand der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) und dem Bundesverband Mineralische Rohstoffe e.V. (MIRO) mit weiteren Partnern aus Industrie und Wirtschaft.

Archiv

Asphalt solution bewährt sich

Die moderne Planung und Steuerung von Prozessen im Straßenbau ist ein von Verantwortlichen seit langem geäußerter Wunsch. Mittlerweile ist mit der asphalt solution ein Tool auf dem Markt, welches die in der Praxis auftretenden Probleme beim Asphalteinbau komplett erfasst und die gesamte Prozesskette in Echtzeit abbildet.

Archiv

Delegiertenversammlung der Leitungsbauer

Im Dialog mit Auftraggebern, Interessenverbänden und Politik setzt sich die Bundesfachabteilung Leitungsbau (BFA LTB) für eine Absicherung und Verstetigung von Investitionen, den Umgang mit steigenden Umweltauflagen sowie den Abbau von bürokratischen Hemmnissen ein. Dies wurde auf der jüngsten Mitgliederversammlung Ende November in Frankfurt/Main deutlich.

Archiv

Fraunhofer Allianz-Bau

Die Bauindustrie zählt mit rund 700.000 Beschäftigten zu den tragenden Säulen der deutschen Volkswirtschaft.