Foto: Foto: Backers

Archiv

Kombi mit bärenstarken Kräften

Bei der Zerkleinerung unterschiedlicher Produkte, in Kombination mit Feinanteilen, ist eine besondere Maschinenkonstellation hilfreich. Der Aufbereitungsspezialist Backers rät, bei der Aufbereitung von kontaminierten Böden und Bauschutt zuerst zu sieben, „zumal diese Vorgehensweise auch wirtschaftlich interessant ist.“

Backers schlägt eine Kombination aus Grizzlyscreen, Sternsieb und Prallbrecher für die Aufbereitung von Bauschutt, mineralischen Böden oder auch lehmbehafteten Steinen vor. Das Grizzlyscreen besteht aus einseitig gelagerten, rotierenden Walzen und trennt grobes Material direkt bei der Materialaufgabe. Der Feinanteil 0- 150/300mm wird dabei bereits aufgelockert und dem Sternsieb vom Bunker aus übergegeben. Das Sternsieb siebt z.B. bei 45 mm. Der gereinigte Anteil 45-150/300mm kann danach dem Prallbrecher übergeben werden. Eisen wird durch einen Überbandmagneten vor dem Einlass des Prallbrechers separiert. Dann kann das Material bei 60-80 mm grob gebrochen werden, da das gebrochene Material im Kreis gefahren wird. Mit dieser Vorgehensweise geschieht der gesamte Vorgang staubreduziert. Bindiges und zu grobes Material kann nicht in den Brecher gelangen. Insbesondere im Bodenrecycling, aber auch beim Recycling von mineralischem Bauschutt hat diese Kombination Vorteile. Der Feinanteil 0-45 mm kann dann mittels Reinigungseinheit aufbereitet werden. Der Materialstrom 0-45 mm wird an eine Reinigungseinheit weitergeleitet. Brechsand wird bei 8-10 mm abgesiebt. Zugleich wird dadurch der Feinanteil in der Gutfraktion gemindert. Hinter dem feinen Siebe saugt ein Windsichter Leichtstoffe aus der Gutfraktion, am Ende des nachfolgenden Förderbandes wird Eisen entfernt.

Archiv

Sternsieb mit „Grizzly“

Die Firma Backers Maschinenbau GmbH hat jetzt auch ihr Sternsieb 2-ta mit dem neuen Grizzlyscreen bestückt. Dieses wird auf der diesjährigen Steinexpo neben einem rad-raupenmobilen 3-Fraktionen Sternsieb mit vorgeschaltetem Gitterrost im Einsatz demonstriert.

Archiv

Bärenstarkes Sieben

Sternsiebe werden in Mineral und Organik eingesetzt. Oft befinden sich im Aufgabematerial für das Sternsieb große und schwere Brocken. Diese sollten vorab ausgesondert werden (bei Beton z.B. ab 20 bis 30 kg). Damit sich das Einsatzspektrum für das Sternsieb erweitert, hat die Firma Backers 2016 das neue „grizzlyscreen“ entwickelt.

Archiv

Gelungene Kombination

Für die Aufbereitung von Bodenaushub und Baustoffgemischen hat die Firma Backers mithilfe der Sternsiebtechnik eine wirtschaftliche Lösung entwickelt, die sich in der Praxis bereits bewährt hat.

Archiv

Mit Recycling Berge versetzen

Nach dem Motto „Wir versetzen Berge!“ zeigen Alfred Neuberger und sein Team bei jedem Projekt aufs Neue, was in ihnen steckt. Das 22 Mann starke Unternehmen hat eine Vielzahl an Spezialgebieten wie Abbruch, Deponie, Erdbau, Pistenbau, uvm und besitzt dafür einem beachtlichen Fuhrpark.