Eisenerz-Projekt in Australien | 04.02.2019

150 Mio. Euro-Auftrag für thyssenkrupp

Thyssenkrupp Industrial Solutions hat in Westaustralien eines der größten Fertigungsprojekte gewonnen, die das Unternehmen in der Region bislang abgewickelt hat. Im Rahmen des Auftrags werden große Lagerplatzgeräte für das Eisenerzprojekt „South Flank“ von BHP in der Region Pilbara. geplant, geliefert und errichtet.

 - Die Lagerplatzgeräte für BHP haben eine Kapazität von 20.000 t/h.
Die Lagerplatzgeräte für BHP haben eine Kapazität von 20.000 t/h.
Foto: thyssenkrupp Industrial Solutions

2021 soll im Rahmen des Projekts erstmals Eisenerz gefördert werden. Mit einer geplanten Produktion von rund 80 Mio. t pro Jahr wird die bestehende Yandi-Mine in Westaustralien vollständig ersetzt.

Zum Lieferumfang gehören zwei Absetzer, die das Eisenerz in Lagerplätze laden, sowie ein Rücklader für die Verladung des Erzes in Züge für den Transport nach Port Hedland. Mit einer Kapazität von 20.000 t/h zählen die Anlagen zu den weltweit größten schienengeführten Lagerplatzgeräten ihrer Art. Das Auftragsvolumen des Projekts  liegt bei rund 150 Mio. Euro.