Jubiläumsveranstaltung mit Wanderausstellung | 14.06.2017

25. Sachverständigenseminar Straßen- und Tiefbau

Zum 25. Mal wird dieses Jahr am 24./25. November 2017 bei der VHV in Hannover das Sachverständigenseminar stattfinden. Schwerpunktthemen werden sein: Regelwerk des Pflasterhandwerks, Asphaltbauweisen sowie Baurecht. Ein zusätzliches Highlight ist die begleitende Wanderausstellung „Pflasterhandwerk – Zunft mit Zukunft“, die kostenfrei besichtigt werden kann.

 - Pflastertechnik und Asphaltbauweisen stehen neben dem Baurecht im Fokus des Seminars.
Pflastertechnik und Asphaltbauweisen stehen neben dem Baurecht im Fokus des Seminars.
Foto: ZDB

Die Ausstellung mit vielfältigen Exponaten skizziert das unverwechselbare Bild des Pflasterhandwerks in seinen unterschiedlichen, auch künstlerischen und kulturellen Facetten und wird darüber hinaus in verschiedenen Städten bundesweit bis mindestens 2019 durch das Netzwerk Pflasterbau (IG Deutscher Pflasterer e.V., Forum Natursteinpflaster e.V. und Qualitätssicherung Pflasterbauarbeiten e.V.) präsentiert.

Auch die im Rahmen der letzten Sachverständigenseminare durchgeführte Diskussionsrunde „Fragen aus dem Sachverständigenalltag" wird fortgeführt werden. In dieser Diskussionsrunde können konkrete Anliegen der Teilnehmer, wie etwa Fragen zum Regelwerk, spezielle Schadensfälle etc. zusammen mit den Referenten und den Sachverständigenkollegen beraten werden.

Teilnahmeberechtigt sind außer den öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen für Straßenbauerhandwerk natürlich auch alle anderen Fachinteressenten, z.B. diejenigen, die eine Bestellung als ö.b.u.v. Sachverständiger anstreben. Das Seminar dient der Vertiefung des Fachwissens und der Fortbildung im Sachverständigenwesen.

Weitere Einzelheiten zum Programmablauf des Sachverständigenseminars werden demnächst auf www.zdb.de bekannt geben.

Anmeldungen können vorab unter michalik@zdb.de vorgemerkt werden.